ARCHIV


Ergebnisse der 1. Gesellschafterversammlung vom Dienstag, den 12. April 2005

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung war mit mehr als den erforderlichen 50% der anwesenden Gesellschafter gegeben.

TOP 1. Auftragsvergabe zu den Gerüstarbeiten : Der günstigste Bieter der Ausschreibung, die Fa. Weber in Freiburg erhält den Auftrag einstimmig ohne Enthaltung. Auf Eigenleistungen beim Gerüstbau wurde wegen zu hohen Risikos verzichtet..

TOP 2. Auftragsvergabe zu den Elektroarbeiten u. Montage der PV-Anlage: Der günstigste Bieter der Ausschreibung, die Energie- und Gebäudetechnik M. Ortlieb Münstertal erhält den Auftrag einstimmig ohne Enthaltung.

TOP 3. Info und Abstimmung über Änderung des Gesellschaftervertrages
a. § 13 (Herabsetzung des prozentualen Anteils des Beschlussfähigheit)
b. Stimmabgabe durch Schriftstück bei Abwesenheit:
Ein Gesellschafter darf mit entsprechenden Vollmachten künftig auch mehrere Gesellschafter vertreten. Die Vorschläge wurden einstimmig ohne Enthaltung angenommen.

TOP 4. Die Eigenleistung bei den Bauarbeiten: beschränkt sich v.a. auf das Hochtragen der Module.

TOP 5. Infos über typische stille Gesellschafter:
(Minderjährige): Eltern vertreten ihre minderjährigen Kinder.

TOP 6. Terminplan Ausführung:
Aufbau des Gerüstes: 15. Kalenderwoche (KW)
Montage: 16 bis 20. KW
Einweihung: 21.5. (2. Münstertäler Energietage=

TOP 7. Sonstiges, Wünsche, Anträge:
Der Vertrag mit der Gemeinde über die kostenlose Nutzungs der Schulhausdächer ist abgeschlossen.

Inzwischen haben alle 106 Gesellschafter ihre Anteile über insgesamt 234.000,- € eingezahlt. Damit stehen momentan ca. 35.000,- € mehr als benötigt zur Verfügung. Wenn nochmals Anteile über 18.000,- € gezeichnet würden, könnten nochmal 10 KW Solarmodule zu den geplanten 36 KW finanziert werden, sodass die Anlage dann 46 KW leisten könnte. Hierfür steht das 3. Schulhausdach mit Südausrichtung zur Verfügung. Auf Vorschlag der Versammlung soll versucht werden innerhalb der nächsten beiden Wochen Aufstockungen der Anteile über die benötigte Summe zu erhalten. Spontan haben einige Gesellschafter schon zugesagt. Wir können gespannt sein, wie sich die Sammlung entwickelt !

Thomas Wiesler würdigte Lothar Wolf für die viele Arbeit im Zusammenhang mit den Ausschreibungen, was mit dem spontanem Applaus der Gesellschafter/innen belohnt wurde. Herzlichen Dank aber auch an alle anderen Beteiligten !



> Druckversion

 
 
 
 

Gesellschaftsvertrag
Protokoll 1. Gesellschafter-versammlung (12.04.2005)
Protokoll 2. Gesellschafter-
versammlung (28.03.2006)
Protokoll 3. Gesellschafter-
versammlung (03.07.2007)
Protokoll 4. Gesellschafter-
versammlung (01.10.2008)
Protokoll 5. Gesellschafter-
versammlung (22.10.2009)
Protokoll 6. Gesellschafter-
versammlung (26.10.2010)
Protokoll 7. Gesellschafter-
versammlung (21.11.2011)
Protokoll 8. Gesellschafter-
versammlung (20.11.2012)
Protokoll 9. Gesellschafter-
versammlung (18.11.2013)
Protokoll 10. Gesellschafter-
versammlung (09.12.2014)
Protokoll 11. Gesellschafter-
versammlung (15.12.2015)
Protokoll 12. Gesellschafter-
versammlung (12.12.2016)
Protokoll 13. Gesellschafter-
versammlung (04.12.2017)
Die Dokumente zum bürger-sonnen-kraftwerk stehen als Acrobat-Reader-Dateien (.pdf) bereit. Falls jemand wider Erwarten die­sen Reader nicht hat, bitte hier kostenlos downloaden und installieren.

Stand vom 11.04.2005:

113 Gesellschafter halten
559 Anteile über je 500,- €. Das entspricht 279.500,- € Gesell­schaftskapital.
Damit konnten Module mit
52 kW finanziert werden.

Visionen ja, aber bitte mit praktischem Nutzen! Solarhäuser, in denen Menschen ganz alltäglich wohnen, Fabriken, die Strom und Wärme für ihre Produktion von ihren Dächern ernten und eine rapide wachsende Zahl von Photovoltaikanlagen, finanziert durch gemeinschaftliches bürgerliches Engagement.